9 Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten als SelbstständigeR

Mit der wachsenden Globalisierung der Welt bietet die Selbständigkeit eine einzigartige Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten und gleichzeitig neue Kulturen zu entdecken. Als SelbstständigeR bzw. UnternehmerIn kannst Du von dem Trend des digitalen Nomadentums profitieren und aus der Ferne von überall aus arbeiten. 

 

In diesem Blogbeitrag stelle ich Dir 9 Möglichkeiten vor, wie Du als SelbstständigeR im Ausland arbeiten kannst. Ich möchte Dir praktische Tipps und Ratschläge geben, wie Du Einkünfte generieren kannst – online und offline. Am Ende dieses Beitrags wirst Du ein besseres Verständnis für die Chancen und Herausforderungen der Arbeit im Ausland haben. Du wirst mit dem Wissen und den Tools ausgestattet sein, um erfolgreich als Selbstständige/r im Ausland zu arbeiten.

Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten

Werde digitaler Nomade

Hast Du genug von Deinem langweiligen 9-to-5-Job? Träumst Du davon, die Welt zu bereisen und gleichzeitig Deinen Lebensunterhalt zu verdienen? Dann ist der Lebensstil des digitalen Nomaden vielleicht die perfekte Gelegenheit für Dich, im Ausland zu arbeiten. Als digitaler Nomade kannst Du von jedem Ort der Welt aus arbeiten, solange Du einen Laptop und eine zuverlässige Internetverbindung hast.

Stell Dir vor, Du arbeitest am Strand von Bali oder in einem gemütlichen Café in Paris, während Du neue Kulturen erkundest und faszinierende Menschen kennenlernst. Als digitaleR NomadIn kann so Dein Alltag aussehen! Warum also nicht die Chance nutzen, im Ausland zu arbeiten und noch heute Dein Traumleben zu leben?

Das kannst Du auch tun, wenn Du ein Gewerbe in Deutschland hast. Heißt: Du musst dafür nicht unbedingt gleich auswandern. Ein paar Wochen oder Monate im Ausland können Dir auch schon die gewünschte Abwechslung geben.

Mit welchem Beruf bzw. Unternehmen Du einE digitaleR NomadIn wirst, ist ganz Dir überlassen! In diesem Artikel gehe ich noch auf verschiedene Arten ein. Ansonsten sind die meisten von ihnen Freelancer in den Bereichen Online-Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Coach, Business-MentorIn, Onlineshop-BesitzerIn, virtuelle Assistenz, YouTuber, Influencer, etc.

Starte Deinen Reiseblog

Wenn Du gerne reist und über Deine Abenteuer schreibst, könnte die Gründung eines Reiseblogs der perfekte Weg für Dich sein, im Ausland zu arbeiten. Warum also nicht Dein Fernweh zum Beruf machen und noch heute einen Reiseblog starten? 

Wenn Du regelmäßigen Content von Deinen Abenteuern erstellst und eine entsprechende Reichweite aufbaust, kannst Du zB Sponsoren, Partnerschaften und sogar bezahlte Kooperationen mit Unternehmen gewinnen. U. a. diese Contentformate stehen Dir dabei zur Verfügung:

 

  • Blog schreiben
  • Videos aufnehmen
  • Social-Media-Kanäle und deren Contentarten nutzen (Beiträge, Reels, Stories, Videos, Lives)

Teile Deine Reiseerlebnisse, inspiriere andere Abenteurer und verdiene dabei Deinen Lebensunterhalt. Als ReisebloggerIn kannst Du Deine Leidenschaft in eine erfüllende Karriere verwandeln und dabei die Freiheit genießen, die das Arbeiten im Ausland bietet. Erkunde neue Länder, sammle einzigartige Erfahrungen und zeige der Welt, wie aufregend das Leben als digitaler Nomade sein kann.

Dabei kannst Du über paradiesische Orte berichten, einzigartige Unterkünfte testen und bewerten, “To-Do in ….” Artikel erfassen. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Online Sprachen unterrichten

Du liebst Sprachen und sprichst sie fließend? Ggf. bist Du bilingual aufgewachsen oder hast Sprachen studiert oder beruflich gelernt? Na wunderbar!

Stelle Dir vor, wie Du Dein Wissen und Deine Sprachkenntnisse nutzt, um anderen Menschen zu helfen, eine neue Sprache zu erlernen. Durch den Online-Unterricht kannst Du Schülerinnen und Schülern auf der ganzen Welt erreichen und dabei selbst Deine Sprachfähigkeiten weiterentwickeln. Ob Du Anfänger oder Fortgeschrittene unterrichtest, Kinder oder Erwachsene – es gibt immer eine Vielzahl von Menschen, die daran interessiert sind, eine neue Sprache zu erlernen bzw. zu verbessern. Und Du kannst ihnen dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Schaue Dich dafür auf spezifischen Portalen, Organisationen und Websites nach potenziellen Jobs um. 

Du musst das auch nicht unbedingt online machen. Du kannst in ganz vielen Ländern auch vor Ort unterrichten. Vietnam und China sind zB beliebte Länder.

Biete freiberufliche Dienstleistungen an

Wenn du nach Möglichkeiten suchst, im Ausland zu arbeiten, ist das Anbieten von freiberuflichen Dienstleistungen eine hervorragende Option. Dank der wachsenden Digitalisierung kannst Du Deine Talente und Fachkenntnisse überall auf der Welt anbieten. Egal, ob Du leidenschaftlicheR AutorIn/JournalistIn, talentierteR DesignerIn oder erfahreneR EntwicklerIn bist, es gibt eine internationale Nachfrage nach Deinen Fähigkeiten und Fachwissen.

Als freiberuflicheR ExperteIn bist Du nicht an einen festen Ort gebunden. Du kannst die Welt erkunden, während Du Deinen Lebensunterhalt mit Deinen Werken verdienst. Von faszinierenden Metropolen bis hin zu abgelegenen Paradiesen – wähle Deine Ziele und gestalte Deinen Arbeitsalltag nach Deinen Vorstellungen.

Tipp: Hast Du bereits internationale Kontakte? Frage sie an, ob Du sie vor Ort besuchen kannst. Manchmal ist es so einfacher an Aufträge heranzukommen, als Du denkst.

Starter-Guide zur Ortsunabhängigkeit

Eröffne einen Onlineshop

Wenn Du Ideen für coole Artikel hast, ist die Eröffnung eines Online-Shops genau das Richtige für Dich, um im Ausland zu arbeiten! Das Beste daran ist, dass Du Deinen Shop von überall aus betreiben kannst, solange Du eine stabile Internetverbindung hast. Egal, ob Du mitten in einer lebhaften Stadt oder an einem chilligen Strandort wohnst – Du kannst Deinen Laden ganz entspannt von Deinem “Zuhause” aus führen.

Mit den vielen E-Commerce-Plattformen war es noch nie so einfach, Dein eigenes Business auf die Beine zu stellen. Von selbstgemachten Kunstwerken bis hin zu digitalen Produkten – es gibt unzählige Möglichkeiten, Deine Ideen online zu verkaufen und KundInnen aus aller Welt zu erreichen.

Diese Plattformen könntest Du zur Erstellung eines Onlineshop nutzen:

  • WooCommerce: mit diesem Plugin kannst Du einen Shop direkt auf Deinem WordPress aufbauen. IT-Kenntnisse würde ich jedoch empfehlen.
  • Shopify: damit wird es Dir mit den vorhanden Features so einfach wie möglich gemacht! Außerdem bietet es von Grund auf super viele Integrationsmöglichkeiten, um den Shop mit anderen Tools zu verbinden.
  • Etsy: erstmal klein starten? Hiermit kein Problem!

Plattformen wie digistore24 oder elopage: wenn Du Dir wenig Aufwand wünschst, könnten diese Formen auch schon infrage kommen.

Starte als virtuelleR AssistentIn

Der Beruf der/des VirtuelleR AssistentIn ist eine super Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten. Du kannst von überall ortsunabhängig arbeiten, solange Du eine stabile Internetverbindung hast. 

Die “klassischen” Aufgaben umfassen die Verwaltung von E-Mails, die Planung von Terminen und die Betreuung von Social-Media-Accounts. Aber lass Dich von den scheinbar simplen Aufgaben nicht täuschen! Jedes Unternehmen oder Selbstständigkeit hat Backoffice-Aufgaben, die sich nicht von alleine erledigen und unglaublich viel Zeit fressen. Es sind die am meisten outgesourcten Tätigkeiten. 

Dies ist allerdings “nur” der Start und die meisten entwickeln sich in ganz andere Bereiche weiter:

  • Webdesign
  • E-Mail-Marketing
  • Launch-Betreuung
  • Online-Marketing-Aufgaben
  • Grafikdesign
  • Corywriting
  • Contentcreation
  • FB/Instagram-Ads

Auch ich bin neben der Beratung für Ortsunabhängigkeit virtuelle Assistentin und habe mich auf die Bereiche Launch, Webdesign und E-Mail-Marketing spezialisiert (klicke hier, um mehr über mein Dienstleistungsangebot zu erfahren). Dieser Beruf gibt mir genau diese Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten. 

Alles, was Du als Grundstock brauchst, sind ein Laptop, ein gemeldetes Gewerbe und Internet.

Unterrichte im Wassersport-Business

Eine weitere Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten, ist Wassersport-Unterricht zu geben. Es gibt mittlerweile schon einige Freelancer, die sich mit ihrer Leidenschaft zum Sport den Traum von Reisen und Arbeiten erfüllen. 

Hier wieder ein paar Beispiele:

 

  • Kite-Surfing
  • Surfing
  • Scuba-Diving
  • Crewmitglied auf Segel- oder Kreuzfahrtschiffen
  • Wassersportarten mit dem Sportboot

Dabei kannst Du als LehrerIn tätig werden und UrlauberInnen oder SchülerInnen in Deinem Sport unterrichten. Meist lebst Du dabei in gestellten Unterkünften von den jeweiligen AuftraggeberInnen. Meist in Strandnähe und damit genau da, wohin Dein Herz Dich trägt. Genau das, was Du willst, oder?

Beliebt dabei sind Orte wie die Niederlande, Ägypten, Südafrika, Malediven, Deutschland usw. Es muss also nicht immer ein Online-Business sein. Oder Du teilst es einfach auf und arbeitest einen Teil offline und einen Teil online.

Auf den richtigen Webseiten, FB-Gruppen und Netzwerken bekommst Du genau die Kontakte, die Du brauchst. Wenn Du diesen Sport bereits ausübst, hast Du ja gleich Kontakt zu Schulen. Das wäre schon mal ein Anfang.

Starte ein Affiliate-Business

Wenn Du nach Möglichkeiten suchst, im Ausland zu arbeiten und gleichzeitig Dein eigener Chef zu sein, könnte die Gründung eines Affiliate-Geschäfts interessant für Dich sein. Diese Art von Geschäft ermöglicht es Dir, für die Produkte anderer zu werben und bei jedem Verkauf eine Provision zu verdienen. Diese liegt oft zwischen 10 und 50 % und wird meistens über Anbieter wie Elopage oder digistore24 vertrieben. Man nennt es auch “Empfehlungs-Marketing”.

Übrigens ist diese Art von Geschäft bei Online-UnternehmerInnen sehr beliebt und wird gerne auch als “passives (Neben)einkommen” genutzt. Solltest Du bereits selbstständig oder unternehmerisch tätig sein, kannst Du Dich mal in Deinem Netzwerk umschauen. Dort gibt es sicherlich bereits mindestens eine Person, die ein Online-Produkt anbietet. So leicht kannst Du schon in den Kontakt mit ersten PartnerInnen kommen.

So findest Du weitere interessante Produkte, die Du als Affiliate bewerben kannst:

  • wie schon erwähnt: Schau in Deinem Netzwerk. Welche Business-Buddies kannst Du nach einer Affiliate-Partnerschaft anfragen?
  • Selbst gebuchte Online-Produkte: Hast Du selbst bei jemanden ein Produkt gekauft? Oft geben die AnbieterInnen von sich aus an KundInnen die Möglichkeit, sich als Affiliate-PatnerIn zu registrieren und das Produkt aus Erfahrung zu bewerben?
  • Tools, die Du nutzt: Ob Website-Hoster, E-Mail-Marketing-Tool, Shopsoftware, Bankkonto, Versicherungen – die Angebote sind riesig! Schau mal bei Deinen ganzen Tool-Anbietern auf deren Websites vorbei und halte nach “Partnerschaften”, “Freunde werben”, etc. Ausschau. Auch diese bieten bereits kleine Partnerprogramme an, mit denen Du Dir etwas dazuverdienen kannst.
  • Affiliate-Programm-Suche auf Plattformen: Du kannst aktiv auf Plattformen wie digistore24, Copecart und Co. nach Affiliate-Partnerschaften suchen. 

Wie Du siehst, gibt es schon ohne großen Aufwand Möglichkeiten, im Ausland Geld zu verdienen. Wir denken nur oft zu kompliziert.

Ich finde es allerdings wichtig, nur Programme und Tools zu empfehlen, die man selbst anwendet, getestet hat und davon überzeugt ist. Dann kannst Du sicher sein, dass Du gute Qualität weiterempfiehlst und somit Deine “Verkäufe” steigern.

Tipp: Super neben all Deinen anderen Einkünften anwendbar und ein weiteres, finanzielles Standbein!

Work and travel im Ausland

Wer kennt es nicht: Die beliebten Work and Travel Visa für die schönsten Orte der Welt! Das darf man einfach nicht vergessen, dass es dieses Angebot auch noch gibt. Damit hast Du offiziell die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten und gleichzeitig Deine Reisen zu finanzieren. Mit einem Work and Travel Visum hast Du eine offizielle Arbeitserlaubnis in dem jeweiligen Land und kannst Jobs vor Ort annehmen und ausüben. Dabei handelt es sich meisten um Farm- und Landwirtschafts-Jobs. Oder aber auch in der Gastronomie.

Dieses Angebot nutzen in vielen Fällen überwiegend junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren. Was aber nicht heißen soll, dass wir mit 30 Jahren das nicht mehr können! Wobei das Alter hier leider doch eine große Rolle spielt. Viele Länder haben ein Alterslimit angesetzt. Bei den meisten ist schon bei 30 oder 35 Jahren Schluss und man hat nur die einmalige Chance, dieses Visum zu beantragen.

Die beliebtesten Ziele:

  • Australien
  • Neuseeland
  • Kanada

Auch ich durfte diese Erfahrung machen. 2017 hatte ich mit 27 nach meinem Studium die Festanstellung und alles daheim gekündigt, um für 15 Monate nach Australien zu reisen. Das war der Grundstein für meine heutige Ortsunabhängigkeit. Das Reisen lässt mich seither nicht mehr los.

Das Tolle dabei ist: Das Visum ermöglicht es Dir, offiziell eine Aufenthaltsgenehmigung von mehr als den üblichen Tourismus-Visa zu erhalten. Es kann eine gute Möglichkeit sein, Deine Selbstständigkeit mithilfe von dem Ausüben anderer Jobs weiter auszubauen und trotzdem im Paradies zu leben. Gerade am Anfang kann Dich das finanziell unglaublich gut unterstützen.

FAZIT: Deine Möglichkeiten, im Ausland zu arbeiten, sind umfangreich!

So, da wären wir – 9 Möglichkeiten, im Ausland zu arbeiten und Dein bestes Leben als SelbständigeR bzw. UnternehmerIn zu leben. Egal, ob Du in Thailand Englisch unterrichtest, auf Bali Websites gestaltest oder in Mexiko-Stadt Business-Coaching gibst – die Welt liegt Dir zu Füßen. Lass Dich nicht von der Angst zurückhalten – wage das Abenteuer und wage den Sprung! Wer weiß, vielleicht entdeckst Du ja einen neuen Lieblingsort auf der Welt oder genießt einfach das Länderhopping. Gute Reise und viel Glück auf Deinem Weg in die Ortsunabhängigkeit!

Wenn Du magst, unterstütze ich Dich dabei, Deinen Weg in Dein ortsunabhängiges Leben als SelbstständigeR zu starten.

Bleib einfach fuchstastisch,

Deine Tamara

Trage Dich hier in diesem Formular ein, um meinen Starter-Guide für 0,- Euro zu erhalten:

*Mit deinem Eintrag erhältst du regelmäßig meinen Newsletter. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über Active Campaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Hellooo,

ich bin Tamara!

Tamara Hoffmann - virtuelle Assistenz Launchunterstützung

Deine Expertin, wenn es um Reisen mit Business, Launch & Technik geht

Du willst gleich durchstarten?

Hole Dir meinen Starter-Guide zur Ortsunabhängigkeit für 0,- Euro und erhalte die wichtigen Infos.

Hellooo, ich bin Tamara

Expertin für Launch, Technik & ortsunabhängiges Arbeiten

Ich helfe Dir dabei, mit Deiner Selbstständigkeit endlich Deinen Traum von Ortsunabhängigkeit zu erreichen. Damit Du Dein Leben in vollen Zügen genießen und die schönsten Momente erleben kannst.

Dafür habe ich für Dich meinen Onlinekurs „Endlich ortsunabhängig!“ kreiert, indem all meine Erfahrungen & Tipps in praktischen Anleitungen stecken, sodass Du bestens vorbereitet und mit dem „Ich schaffe das locker!„-Gefühl Deine Reise mit Business starten kannst. Ganz ohne auswandern!

Abonniere meinen Newsletter, um fuchstastische Tipps & Infos über Reisen & Online-Business zu erfahren.

Virtuelle Assistentin unterwegs

Mehr Blogbeiträge

Mit dem Auto nach Italien als digitale Nomadin

Mit dem Auto nach Italien als digitale Nomadin

Nach Italien ging es für mich das erste Mal - und das mit dem eigenen Auto. Denn normalerweise bevorzuge ich mit meinem Business im Gepäck den Zug oder das Flugzeug und eher seltener mein treuer PKW. Was an sich eine coole Sache ist. Die Freiheit, so viele Taschen und...

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert