5 Fehler, die Du bei Deinem ersten Launch vermeiden solltest

Als Online-SelbstständigeR weißt Du genau, wie aufregend ein Kurs-Launch ist! Wochen oder sogar Monate lang hast Du an Deinem Onlinekurs oder Produkt gearbeitet und nun gehts in die spannende Verkaufsphase. Damit Dein erster Launch ein voller Erfolg wird, ist es ratsam, schon von Beginn an typische Fehler zu vermeiden. Hier sind fünf häufige Launch-Fehler und wie Du sie umgehst.
5 häufige Fehler, die Du bei Deinem ersten Launch vermeiden solltest

Launch-Fehler 1: Kurzfristige und mangelnde Planung

Ohne einen detaillierten Plan mit Aufgabenverteilung und Deadlines gerät Dein Launch schnell ins Chaos. Ein strukturierter Launch-Plan hilft Dir, den Überblick zu behalten und sicherzustellen, dass alle wichtigen Aufgaben rechtzeitig erledigt werden.

Was die meisten auch nicht bedenken bzw. falsch einschätzen, ist die Vorbereitungszeit! Vier Wochen sind nicht genug Zeit für einen ersten Launch!

Warum ein Launch-Plan entscheidend ist

Ein gut durchdachter Launch-Plan ermöglicht es Dir, alle notwendigen Schritte zu koordinieren und nichts zu vergessen. Er dient als Leitfaden und gibt Dir Sicherheit. Denn ein Launch besteht aus vielen Bereichen und da kann schnell etwas untergehen.

Tipp: Deswegen rate ich Dir genug Zeit zu nehmen und alle notwendigen Schritte durchzugehen und aufzuschreiben! Wenn Du zum ersten Mal launchst, mache es danach auch gerne parallel, weil Dir dabei viele Schritte erst bewusst werden.

Nützliche Tools und Ressourcen

Nutze Projektmanagement-Tools wie Notion, Trello oder Asana, um Deine Aufgaben zu organisieren. Sie sind kostenlos und Du kannst damit Aufgaben vergeben und Fälligkeiten hinterlegen, die Dich daran erinnern.

Ein einfacher Launch-Plan könnte folgende Schritte enthalten:

  • Zielsetzung und Zielgruppenanalyse
  • Erstellung des Produkts
  • Marketingstrategie entwickeln (Sichtbarkeit und Verkaufsablauf sind sehr wichtig!)
  • Technische Vorbereitungen vornehmen (Landingpage, E-Mail-Marketing, Zahlungsanbieter, Ads, etc.)
  • Launch-Durchführung
  • Analyse und Optimierung

Ein erfolgreicher Launch braucht Zeit

Wie eben schon erwähnt, werden Launches oft zu kurzfristig geplant. Dabei werden folgende Kriterien nicht bedacht:

  • Aufbau der richtigen Zielgruppe (Wie viele Kontakte folgen Dir auf Social Media, wie groß ist Deine E-Mail-Liste, wie oft werden Deine Blogartikel aufgerufen, wie viele Hörer hast Du für Deinen Podcast, wie gut performen Deine YouTube-Videos, etc.)
  • Technische Vorbereitung (Stehen Sales- und Landingpages, sind die E-Mail-Automationen eingerichtet und getestet, funktioniert die Zahlung inkl. Rabatt, etc.)
  • Marketing-Strategie (wie baust Du Vertrauen zu Deiner Zielgruppe auf, bietest Du ein kostenfreies Event an, gibt es Kaufreize wie Boni, etc.)

Tipp: Für einen reibungslosen Kurs-Launch würde ich zwischen sechs und drei Monate Vorbereitungszeit einplanen.

Mit solch einem Plan gehst Du systematisch vor und überlässt nichts dem Zufall.

Launch-Fehler 2: Unrealistische Erwartungen

Wir alle wollen mit unseren Onlinekursen, -produkten, etc. Geld verdienen und im besten Fall sogar unsere Unternehmensumsätze skalieren. Allerdings sind wir dabei oft zu optimistisch, besonders dann, wenn es unser erster Launch ist.

Zu hohe Erwartungen führen oft zu Enttäuschungen. Setze Dir deshalb realistische Ziele, die erreichbar und messbar sind.

Realistische Ziele setzen

Überlege Dir genau, was Du mit Deinem Launch erreichen möchtest. Das können eine bestimmte Anzahl von Anmeldungen oder Verkäufen sein.

Erwartungen managen

Schreibe Dir genau auf, wie viele Anmeldungen Du für Dein Launch-Event bzw. wie viele Verkäufe Du Dir wünschst. Schaue Dir danach Deine Marketing-Zahlen an und schaue, ob es zu diesem Zeitpunkt realistisch ist, diese Ziele zu erreichen. Ein Austausch mit anderen, die bereits Launch-Erfahrung haben, kann hier sehr hilfreich sein.

Launch-Fehler 3: Fehlende Zielgruppenanalyse

Ja, ich weiß, dass Du das sicherlich schon 1.000 Mal gehört hast und dass Dir das gefühlt jeder 3. auf Instagram predigt. Aber es ist nun mal so unglaublich wichtig, Deine Zielgruppe in- und auswendig zu kennen!

Ohne eine klare Zielgruppenanalyse kann Dein Launch schnell ins Leere laufen. Wer also sind Deine idealen KundInnen? Welche Probleme haben sie, und wie kann Dein Onlinekurs oder -produkt diese lösen?

Diese Infos sind nicht nur wichtig für Dein Produkt selbst, sondern auch für Deinen Content vor und während dem Launch.

Zielgruppe identifizieren und verstehen

Um Deine Zielgruppe bestens ansprechen zu können, kannst Du folgendes tun:

  • Erstelle Umfragen
  • Halte Interviews
  • Stöbere in Foren, FB-Gruppen und überall dort, wo sich Deine potenziellen KundInnen aufhalten und austauschen
  • Du bist Deine Zielgruppe? Nimm Deine Werte dazu!

Eine gründliche Zielgruppenanalyse hilft Dir, Inhalte zu erstellen, die relevant und ansprechend sind. Vergiss nicht, dass Du verkaufen willst.

Launch-Fehler 4: Vernachlässigung des Marketings

Ein gut geplanter Launch erfordert durchdachtes Marketing – und das bereits VORAB! Viele unterschätzen die Bedeutung von Marketing und erreichen ihre Zielgruppe nicht effektiv.

Denn: Wer Dich und Dein Produkt nicht kennt, kann nichts bei Dir kaufen.

Heißt auf Klartext: Fehlende/wenige Follower, E-Mail-Abonnenten, etc. = Fehlende/wenige Verkäufe.

Effektive Marketingstrategien

Nutze eine Kombination aus Social Media, E-Mail-Marketing und Content-Marketing (Blog, Podcast, YouTube), um Deine WunschkundInnen zu erreichen. Plattformen wie Instagram und Facebook bieten großartige Möglichkeiten, um Aufmerksamkeit für Deinen Kurs zu generieren.

Social Media und E-Mail-Marketing nutzen

Social Media hilft Dir, eine Community (auch kurzfristig) aufzubauen und Deine Reichweite zu erhöhen. Mit gezielten Posts und Werbeanzeigen machst Du auf Dich und Deine Produkte aufmerksam.

Das hilft Dir auch dabei, Deine E-Mail-Liste zu füllen. E-Mail-Marketing ist eine gute Möglichkeit, um direkt mit potenziellen KundInnen zu kommunizieren und sie über den Fortschritt Deines Launches zu informieren.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Nutzung von ActiveCampaign*. Mit automatisierten Kampagnen und personalisierten Nachrichten kannst Du eine enge Beziehung zu Deinen AbonnentInnen aufbauen.

Contentmanagement: Blog, Podcast, YouTube

Du willst langfristig und nachhaltig im Netz zu finden sein? Dann schau, dass Du (am besten lange) vor Deinem Launch Content produzierst und veröffentlichst. Mache mit Suchmaschinen-optimierten (SEO) Beiträgen auf Dich und Deine Expertise aufmerksam.

Beachte: Organische Beiträge wie Blog brauchen idR länger, bis sie die gewünschten Ergebnisse erzielen! Dafür bringen sie Dir aber auf Dauer nachhaltig und langfristig Erfolge.

Launch-Fehler 5: Mangelhafte technische Vorbereitung

Technische Probleme können jederzeit auftreten und Deinen Launch-Erfolg beeinträchtigen. Es ist also unerlässlich, dass Du Dich im Vorfeld intensiv mit der technischen Umsetzung beschäftigst und alles gründlich testest!

Technische Aspekte und Tools

Stelle sicher, dass Deine Website, Zahlungsprozesse und Kursplattform reibungslos funktionieren. Teste alles gründlich, bevor Du live gehst.

Wichtige technische Tools

Tools wie Zapier helfen Dir, verschiedene Anwendungen zu integrieren/verknüpfen und Automatisierungsprozesse zu erstellen, die Deinen Launch reibungslos verlaufen lassen.

Hier sind noch weitere Tools, die nicht fehlen sollten:

  • Website und Plugins
  • E-Mail-Marketing-Tool wie ActiveCampaign*
  • Zahlungsanbieter wie elopage, digistore24, Copecart
  • Facebook-Pixel

>> Auf meiner Toolseite findest Du alle Tools, die ich für mich und meine KundInnen nutze.

Wenn alles reibungslos funktioniert (Button sind korrekt verlinkt, Produkt ist problemlos kaufbar, E-Mails werden richtig versendet, Landingpages sind online und ohne Bugs), macht es einen professionellen Eindruck und dem Verkaufsprozess steht nichts im Wege.

Fazit

Häufige Fehler beim Launch sind nichts Neues und jedeR OnlineselbstständigeR hat sie sicherlich schon gemacht. Der erste Launch ist immer ein aufregender Meilenstein in Deinem Business und natürlich möchtest Du, dass er erfolgreich wird. Jetzt kennst Du zumindest die wichtigsten Launch-Fehler und weißt, wie Du sie vermeiden kannst.

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte

Du hast jetzt gelernt, dass ein erfolgreicher Launch sorgfältige Planung, realistische Erwartungen, eine gründliche Zielgruppenanalyse, effektives Marketing und eine solide technische Vorbereitung benötigt:

  • Unzureichende Planung: Ein detaillierter Launch-Plan ist unerlässlich.
  • Unrealistische Erwartungen: Setze erreichbare Ziele und manage Deine Erwartungen.
  • Fehlende Zielgruppenanalyse: Verstehe Deine Zielgruppe genau.
  • Vernachlässigung des Marketings: Nutze Social Media, E-Mail-Marketing, Blog und Co. bereits vorab
  • Mangelhafte technische Vorbereitung: Teste alle technischen Abläufe gründlich.

Motivation und Tipps für den ersten Launch

Lass Dich nicht entmutigen, wenn nicht alles perfekt läuft. Jeder Launch ist eine Lernkurve. Nutze die Erfahrungen, um Dich kontinuierlich zu verbessern.

Außerdem musst Du auch alles gar nicht alleine machen! Dafür gibt es ExpertInnen, wie mich, die sich genau darauf spezialisiert haben und Dir Schritt für Schritt zur Seite stehen und den ganzen Launch-Plan zusammen mit Dir durchgehen.

Du kannst Dir hier meine Angebote als Launch Managerin anschauen oder hier direkt Dein kostenloses Erstgespräch mit mir anfragen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem ersten Launch!

Bleib einfach fuchstastisch,
Deine Tamara

*Affiliate Links

Hellooo,

ich bin Tamara!

Tamara Hoffmann - virtuelle Assistenz Launchunterstützung

Deine Expertin, wenn es um Reisen mit Business, Launch & Technik geht

Du willst gleich durchstarten?

Hole Dir 7 spannende Ideen und entdecke, womit Du als Launch-VA Geld verdienen kannst

Hellooo, ich bin Tamara

Launch Managerin & Virtuelle Assistentin

Wachstum, persönliche Entwicklung, Freiheit und Unabhängigkeit. Diese Werte sind mir unglaublich wichtig. Nicht nur privat, sondern auch beruflich.

Deswegen habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Dich als Coach oder MentorIn bei Deiner Vision technisch und strategisch zu unterstützen.

>> Wenn Du mit Deinem Coaching- oder Mentoren-Angebot sichtbar bist, hilfst Du anderen Menschen dabei, meine Werte an sie weiterzutragen und damit die beste Version ihrer selbst zu werden.

Als Deine Launch Managerin sorge ich dafür, dass Dein Launch reibungslos verläuft und Du Deine Nerven schonen kannst. Dabei unterstütze ich Dich sowohl bei der Technik, als auch in der Projektplanung und Strategie.

Schaue Dir hier meine Angebote an, wie ich Dich bei Deinen Projekten unterstützen kann.

Launch-Manager Virtuella

Mehr Blogbeiträge

Mit dem Auto nach Italien als digitale Nomadin

Mit dem Auto nach Italien als digitale Nomadin

Nach Italien ging es für mich das erste Mal - und das mit dem eigenen Auto. Denn normalerweise bevorzuge ich mit meinem Business im Gepäck den Zug oder das Flugzeug und eher seltener mein treuer PKW. Was an sich eine coole Sache ist. Die Freiheit, so viele Taschen und...

9 Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten als SelbstständigeR

9 Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten als SelbstständigeR

Mit der wachsenden Globalisierung der Welt bietet die Selbständigkeit eine einzigartige Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten und gleichzeitig neue Kulturen zu entdecken. Als SelbstständigeR bzw. UnternehmerIn kannst Du von dem Trend des digitalen Nomadentums...

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert